Mehr als 600 Tequila & Mezcal sofort lieferbar           Hochwertige Prämien ab 69 EUR Bestellwert           Vergünstigte Konditionen für Gastronomie

Geht uns hier bald der Tequila aus?

Vielleicht ist Dir beim Stöbern in unserem Shop aufgefallen, dass einige Produkte aktuell nicht verfügbar sind oder bei anderen der Preis gestiegen ist. Warum ist das so? Ich möchte mit diesem Artikel diese Situation etwas erklären. 

1. Es wird immer mehr Tequila getrunken!

Einer der Hauptgründe für Preissteigerungen und Lieferengpässe ist die auch in diesem Jahr wieder gestiegene weltweite Nachfrage nach Tequila. In den USA, dem mit Abstand größtem Absatzmarkt für 100% de Agave Tequila wurde 2021 Jahr erneut mehr Tequila getrunken als die Jahre zuvor. Viel mehr! 2021 betrug die Steigerung ca. 45%

2. Das Überlaufen des Fasses

Hinzu kam leider auch noch die weltweite Covid19 Pandemie – was für zusätzliche Kostenexplosionen in nahezu allen Bereichen führte und dieser Umstand hält bis heute an. Transportkosten sind dadurch um das 10-fache gestiegen, nur um ein Beispiel zu nennen. 

Die Reaktion der Großkonzerne

Don Julio - Diageo

Große Produzenten wie Don Julio, Patron oder Jose Cuervo kommen mit dieser gestiegenen Nachfrage (noch) klar. Solche Big Brands können quasi auf Knopfdruck Ihr Produktionsvolumen erweitern, indem sie mehr Rohstoffe günstig am Markt aufkaufen und einfach mal schnell neue Produktionsfacilites aus dem Boden stampfen. Wer seit Jahren bereits in Millionen Litern Tequila pro Jahr produziert befindet sich auf einem Niveau wo diese Skalierung kein großes Problem darstellt. Aber auch diese Firmen müssen Ihre Investition wieder reinholen – das geht natürlich nur über den Verkaufspreis pro Flasche. Was man gut am Beispiel Don Julio 1942 und auch Don Julio Anejo sieht. Hier sind die Preise regelrecht explodiert.

Das Problem der kleinen „Craft-Tequila Marken“ 

El Pandillo - Tequila

Bei Tequila-Fans so beliebte Marken wie G4 (Auf dem Foto zu sehen die Destillerie El Pandillo und Felipe Camarena, Masterdestiller in 4. Generation), Ocho, Fortaleza, El Tesoro, Fuentesca und wie sie alle heißen produzieren Ihren Tequila oft ausschließlich mit Agaven von eigenen Feldern, ohne externe Zulieferer oder Partner und oft ohne Zusatzstoffe. Meist fehlen auch die finanziellen Mittel einfach mal schnell die Produktion auf das 5-fache hochzufahren – vom organisatorischen und personellen Aufwand ganz zu schweigen. Und auch wenn man irgendwie die höhere Produktionsmenge stemmen könnte: Die Qualität würde garantiert leiden. Und genau das ist es, was diese feinen Tequila-Perlen auszeichnet: Qualität, Tiefgang – das Besondere!

Die Nachfrage übersteigt die Produktionskapazitäten um ein Vielfaches!

Tatsache ist, dass nahezu alle Destillieren Ihre Produktion am Limit fahren und fast 100% ausschließlich damit den US Markt bedienen. Und nicht einmal hier kann bei vielen Marken der Bedarf gedeckt werden. Teilweise kann nur ein Zehntel dessen produziert werden, was in den USA nachgefragt wird. Mehr geht einfach nicht! Und die Ware die in den USA verkauft wird, erreicht in manchen Regionen mittlerweile unverschämte Dimensionen. 100-200 Dollar für eine Flasche Anejo in NYC sind keine Seltenheit. Bei Mezcal sieht´s übrigens nicht viel besser aus. Ein Del Maguey Vida kostet dort gern auch mal 60 Dollar, wie ich letztens von einem unserer Kunden gehört habe.

Kein Tequila für Mexiko?

Und weil das nicht schon schlimm genug wäre: selbst innerhalb Mexiko sind viele der klassischen Craft-Marken nicht mehr erhältlich. Aber auch Länder wie Kanada (wo Tequila gerade durchstartet) und viele andere Länder gucken in die Röhre und warten vergeblich auf Tequila. Ein Ende des Dilemmas ist aktuell nicht absehbar. ´"America Only!". Das kann´s ja aber wohl nicht sein, oder?

Kommt dann überhaupt noch guter Craft-Tequila nach Deutschland?

Da wir uns permanent mit der Situation am Tequila-Markt beschäftigen, haben wir in den letzten Monaten natürlich vorgesorgt und bei vielen Spezial-Produkten immer noch ein gewisses Kontingent auf Lager. Aber auch hier geht der Bestand irgendwann zur Neige. Und nur die Standard-Produkte der Big Brands anbieten wäre auf Dauer für euch und auch für uns langweilig.  Deshalb arbeiten wir im Moment an einer Lösung der dauerhaften Beschaffung guter Produkte und Marken abseits vom Mainstream!

Unsere große Herausforderung für 2022!

Wir setzen alle Hebel in Bewegung um auch 2022 viele Marken unserer „Einkaufsliste“ nach Deutschland zu holen. Und unsere „Einkaufs-Wunschliste“ ist wirklich lang.

Auf Tequila-Kontor.de soll es auch in Zukunft eine breite Auswahl an tollen Marken und innovativen Produkten geben – zu vernünftigen Preisen! Wir sind überzeugt, dass wir auch künftig diese tolle Auswahl bieten können. Vermutlich bleibt im Tequila Markt „America first“ – aber für uns heißt das Ziel: „Tequila-Kontor / Germany = Second!“ ;-)  

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Tapatio Tequila Blanco 40% (1 x 0.5 l)
Inhalt 0.5 Liter (47,80 € * / 1 Liter)
23,90 € *
Ocho Tequila Blanco | Las Aguilas | Limited Black Edition 40% (1 x...
Inhalt 0.5 Liter (65,80 € * / 1 Liter)
32,90 € *
Fuenteseca Tequila Extra Añejo 2005 | 11 Jahre 41,7% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (441,43 € * / 1 Liter)
309,00 € *
Fuenteseca Tequila Blanco 2018 "Las Antenas" | 45,7% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (142,71 € * / 1 Liter)
99,90 € *
Del Maguey Vida Mezcal 42% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (54,14 € * / 1 Liter)
37,90 € *
Don Julio 1942 Tequila Añejo 38% (1 x 0.7 l)
Inhalt 0.7 Liter (255,57 € * / 1 Liter)
ab 178,90 € *